Mühsames Zupfwerk

Mühsames Zupfwerk

Elsternnest

Elsternnest (Foto: A. Sondermann)

Frühlingszeit ist Nestbauzeit. Da werden auch die – weniger beliebten – Elstern animiert, ein behagliches Zuhause für ihre zukünftigen Nachkommen zu bauen. Sie gehören jedoch nicht zu den besten Baumeistern, wie man an diesem eher wüsten Nest sieht. Aber sie sind sehr ausdauernd: Ein herabgefallener, langer, dünner Zweig, der sich im Geäst einer Weigelie verfangen hatte, wurde als geeignet auserkoren. Unermüdlich versuchte der diebische Vogel, ihn durch das Ästewirrwar nach oben herauszuziehen. Jedes Mal rutschte er ihm wieder aus dem Schnabel nach unten. Nach vielen Versuchen wurde seine Mühe belohnt und so flog er mit seinem Baumaterial davon. Aber auch kurze Zweiglein sind zum Ausstaffieren eines Nestes nötig. Eine reich verzweigte Kolkwitzie hatte es unserem Rabenvogel ebenfalls angetan und so hüpfte er im Busch von Ast zu Ast und zupfte energisch an verschiedenen dünnen Zweiglein, wohl in der Hoffnung, eines würde nachgeben. Er hatte auch hier Erfolg. – Jetzt kann der Nachwuchs kommen!

Weitere Artikel „Aktuelles“